Biografiearbeit im Margaretenstift

Das Angebot der Biografiearbeit gehört zum Qualitätsstandard des Margaretenstiftes, neue Mitarbeiter*innen werden in regelmäßig stattfindenden Fortbildungen geschult. Zur Unterstützung der Mitarbeiter*innen gibt es hierzu eine Mappe mit Vorlagen zur Biografiearbeit sowie Literatur in der Bibliothek.

 

Im Verlauf der regelmäßigen Schulungen sowie durch die Durchführung der Biografiearbeit in der Praxis hat sich viel Erfahrung angesammelt. So kann man in den unterschiedlichen Bereichen des Margaretenstiftes auf gelungene Biografiearbeitsprozesse in Form von Alben, Lebensbüchern, Videoaufnahmen, Schatzkisten und anderen kreativen Formen der Arbeit blicken.

 

Biografiearbeit ist keine therapeutische Arbeit, kann aber therapeutische, heilsame Wirkung hervorbringen. Die Fachkräfte, welche Biografiearbeit anbieten, begleiten die Biografieträger ein Stück ihres Weges, der sich aus den folgenden Bestandteilen zusammensetzt:

 

Die Vergangenheit würdigen:

Der erste Schritt in der Begegnung mit der eigenen Geschichte oder der Geschichte der Menschen, mit denen wir arbeiten, besteht in der Wertschätzung. Dies ist eine Haltung, die zunächst wahrnimmt, anschaut und akzeptiert, was ist oder war.

Wer Zusammenhänge in der Vergangenheit kennt, wird weniger dazu verführt, schmerzhafte oder schlimme Situationen in der Zukunft zu wiederholen. Durch die Integration von negativen Erinnerungen ins Gesamtbild des Lebens können Kräfte entstehen, die Verletzungen in Kompetenzen verwandeln können.

 

Die Gegenwart gestalten:

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Arbeit im Alltag Fortschritte macht und die Kinder, Jugendlichen und ihre Familien sich entwickeln und entfalten, wenn sie neben ihren Verpflichtungen und den Anforderungen des Alltags auch nach sich, speziell nach ihrer Vergangenheit, schauen dürfen.

 

Die Zukunft willkommen heißen:

Das Ziel der Biografiearbeit ist nicht die wahre Rekonstruktion einer Lebensgeschichte, vielmehr sollen die zur Verfügung stehenden Daten und die sich wandelnden inneren Bilder sinnvoll integriert werden und dadurch zu einem positiven Selbstbild zusammenkommen. Durch diese biografische Kompetenz kann eine positive Vision entwickelt werden.

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
  • Cookies

    Cookies

    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.

  • Technisch notwendige Cookies

    Technisch notwendige Cookies

    Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Internetseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Üblicherweise werden sie als Antwort auf bestimmte Aktionen des Anwenders aktiviert, wie z. B. ein Login oder das Speichern der Datenschutzeinstellungen. Wenn Sie auch diese Cookies nicht wünschen, dann können Sie als Anwender grundsätzlich alle Cookies für diese Domain in den Browsereinstellungen unterbinden. Eine fehlerfreie Funktionalität dieser Internetseite kann dann aber nicht gewährleistet werden.

    Verwendete Cookies:

  • Analytische Cookies

    Analytische Cookies

    Diese Cookies werden für statistische Erhebungen eingesetzt und ermöglichen u. A. die Besucher dieser Seite und Seitenaufrufe zu zählen sowie die Herkunft der Seitenbesuche auszuwerten. Mit den Cookies sind wir in der Lage zu bestimmen, welche Inhalte unseren Besuchern am meisten gefallen und wie sie sich auf unserer Internetpräsenz bewegen.

    Verwendete Cookies:

  • Funktionscookies

    Funktionscookies

    Diese Cookies ermöglichen eine bessere Funktionalität und eine Anpassung an Userpräferenzen z. B. für abgespielte Videos. Diese Cookies werden von externen Dienstleistern gespeichert. Die Deaktivierung dieser Cookies kann ausgewählte Funktionalitäten beeinflussen.

    Verwendete Cookies: