04.09.2018

Auf den Spuren von Princess Merida und Katniss Everdeen

In Kooperation mit der Bogenschießabteilung des BRS Gersweiler e.V. kam den Mädchen des Margaretenstifts in diesen Sommerferien ein ganz besonderes Angebot zu Teil: An zwei Terminen konnten die Mädchen ausprobieren, mit Pfeil und Bogen zu schießen.

Auf den Spuren von Princess Merida und Katniss Everdeen lernten sie zunächst einmal den Bogen fachgerecht zusammenzubauen. Dabei werden an das Mittelstück, mit dem der Bogen gehalten wird, zunächst oben und unten die sogenannten Wurfarme angesetzt. Mit dem Sehnenspanner wird anschließend die Sehne mit dem Knock-Punkt, an dem der Pfeil eingerastet wird, auf den Bogen gespannt.

 

Nachdem alle Mädchen einen Arm- und Brustschutz angelegt hatten, ging es auch schon auf die Schießanlage.
Klare Absprachen darüber, von wo aus geschossen wird, wo die anderen Mädchen stehen sollten und mit welchem Kommando dann die Pfeile wieder eingesammelt werden, sicherten im Folgenden ein sicheres Übungsfeld. Abwechselnd schossen die Mädchen jeweils drei Pfeile auf die Zielscheibe. Schnell lernten sie die richtige Körperhaltung und spürten die Kraft, die es kostet, den Bogen zu halten und die Sehnen zu spannen. Ganz konzentriert waren sie bei der Sache und wurden von Durchgang zu Durchgang sicherer im Schießen. Ein tolles Erlebnis, das allen großen Spaß gemacht hat.