Über Uns

Das Margaretenstift ist eine traditionell-innovative Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, die als pädagogisch-therapeutische Fachstelle ganzheitliche Hilfen zur Erziehung für aktuell ca. 250 Mädchen und Jungen und deren Familien anbietet. Die so genannten Integrativen Hilfen des Margaretenstiftes verstehen sich als flexible Hilfen, die sich prozessual an die Entwicklungen der Kinder/Jugendlichen und der Familien anpassen. Integrative Hilfen sind dem partnerschaftlichen Selbstverständnis folgend immer zeitlich befristet, an klaren Zielen und Aufträgen ausgerichtet und am gemeinsamen Lernen und Fortkommen interessiert (externe und interne Evaluation). 

 

Um falltreu Kinder/Jugendliche und deren Familien durch teils sehr schwierige Lebens- und Entwicklungspassagen begleiten zu können, hält das Margaretenstift einen großen Kanon unterschiedlicher Hilfen bereit, die sich als Hilfen zur Selbsthilfe verstehen und grundsätzlich die Eigenständigkeit der KlientInnen anstreben. Falls das Margaretenstift die Kinder oder Jugendlichen vorübergehend oder auf Dauer betreuen muss, erfolgt dies in speziellen stationären Settings von der Regelgruppe über individual- und intensiv-pädagogische Angebote bis hin zur Einzelbetreuung; neben der individuellen Förderung der Kinder und Jugendlichen achten und schätzen diese Hilfen selbstverständlich auch die biologischen Loyalitäten und elterlichen Ressourcen im Rahmen eines konsequent systemischen Arbeitsansatzes.


 Aktuell betreut das Margaretenstift 130 Kinder/Jugendliche und deren Familien in unterschiedlichen stationären Settings (Wohngruppe, Kleingruppe, Kleinstgruppe, Geschwisterwohngruppe, Jugendwohngemeinschaften, Betreutes Einzelwohnen, Professionelle Erziehungsstelle, Mutter/Vater-Kind-Maßnahmen, Stationäres FamilienClearing, ISE-Maßnahmen im In- und Ausland und 40 Kinder/Jugendliche und deren Familien in teilstationären Hilfen wie der Integrativen Familienhilfe (IF) in Saarbrücken und Trier und der Tagesgruppen sowie ca. 30 ambulante Hilfen, z. B. Betreutes Wohnen, Flexible Familienhilfen, IF-Nachbetreuungen.

 

Im Bereich Jugendhilfe und Schule betreut das Margaretenstift zudem insgesamt ca. 250 Kinder im Rahmen von Ganztagsschulprojekten ( ERS Ludwigsberg, ERS Bruchwiese, Gymnasium am Rotenbühl, Montessori-Grundschule Rastpfuhl)  und betreibt ebenso in Kooperation mit dem Landessportverband Saar das Sportinternat an der Sportschule mit 20 Plätze.; ergänzt wir diese Arbeit an 3 Standorten (beide o. g. ERS und die Förderschule L am Ludwigspark) durch SchulsozialarbeiterInnen aus dem Margaretenstift.

 

Als offensive Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, die die sich verändernden gesellschaftlichen und familiären Bedingungen kennt und berücksichtigt, sieht sich das Margaretenstift im Interesse der KlientInnen verpflichtet, bestehende Hilfen und institutionelle Logiken zu hinterfragen  und weiterzuentwickeln oder falls erforderlich, auch neue Hilfeformen zu entwickeln, so geschehen z.B. im Rahmen von Bundesmodellprojekten (Integrative Familienhilfe, Mädchenarbeit in der Heimerziehung) oder in enger Kooperation mit anderen Disziplinen (Psychiatrie: z. B. Arbeit psychisch erkrankte Eltern), Universitäten (Stichworte: Biografiearbeit, Geschwisterpädagogik, Partizipation, wissenschaftliche Begleitung) usw..

 

Nachdem im Jahr 2009 die konzeptionellen Überlegungen zur Geschwisterpädagogik zu neuen Möglichkeiten führten (Geschwisterwohngruppe, Geschwister-Familiengruppe, Geschwister-PES), stand im Jahr 2010 die Weiterentwicklung der Integrativen Familienhilfe (IF) im Vordergrund.

 

Unsere Angebotspalette 

  • Wohngruppen für Kinder und Jugendliche, speziell auch Geschwisterwohngruppen
  • Intensivpädagogische Gruppen (Kleingruppenzum beispiel speziell für Mädchen/Jungen) 
  • Professionelle Erziehungsstellen (PES) für (Klein-)Kinder und Jugendliche
  • Integrative Familienhilfe (IF) mit Standorten in Saarbrücken und Trier
  • Stationäres Familienclearing (SFC)
  • Familiengruppen / Klein(st)gruppen
  • Stationäres Einzelsetting Mutter-Kind / Vater-Kind 
  • Mobile Betreuung (MoB)
  • Betreutes Wohnen (BeWo)
  • Intensive Sozialpädagogische Einzelfallhilfen (ISE) für Jugendliche
  • Jugendlichenwohngemeinschaften (JuWoG)
  • Schulsozialarbeit
  • Nachmittagsbetreuung an Schulen
  • Sportinternat

 

Unsere konzeptionellen Schwerpunkte 

  • Therapeutisches Arbeiten
  • Integrative Hilfen in stationärer, teilstationärer und ambulanter Form
  • Intensivpädagogische Maßnahmen
  • Elementar-/Frühpädagogik
  • Geschwisterpädagogik
  • Genderpädagogik