03.01.2012

Video-Home-Training- Start der Ausbildung für MitarbeiterInnen des Margaretenstifts

Mit Beginn des Jahres startet für einige MitarbeiterInnen die Ausbildung im Sinne einer Zusatzqualifikation im Kontext des Video-Home- Trainings (VHT) unter der Leitung von Mike Pohl, Familienbegleiter im Rahmen des IF Saarbrücken.  

 

Eine gelungene Basiskommunikation zwischen Eltern und Kind wird als Grundlage für Erziehung sowie eine adäquate Entwicklungsmöglichkeit für das Kind gesehen.

Das VHT als ursprünglich in den Niederlanden entwickeltes Konzept, zielt mithilfe eines digitalen Mediums auf die Verbesserung dieser Basiskommunikation. Dabei "funktioniert" VHT zugleich als Analysemedium wie auch als Trainungsplan. Anhand des aufgezeichneten Videomaterials, haben die Eltern oder die gesamte Familie die Möglichkeit, eigenes Verhalten zu reflektieren, ihre Ressourcen aufzudecken. Das VHT soll den Fokus auf die Basiskommunikation lenken und die Eltern unterstützen, alternative Verhaltensweisen in der Interaktion mit dem Kind einzusetzen, konkret auch konstruktive Lösungswege in beispielsweise konflikträchtigen Situationen zu gehen.

Das VHT zeilt darauf ab, dass die Eltern sich hinsichtlich ihrer Erziehungsressourcen stärker bewusst werden sowie ihre (positive) Wirksamkeit in auch bis dato als schwierig etikettierten Situationen erleben können. Es gilt, vordergründig die Stärken zu erkennen - nicht die Defizite der Selbstwirksamkeit im Erziehungskontext.  

 

Nach erfolgreich absolviertem Ausbildungsblock erhalten die MitarbeiterInnen ein entsprechendes Zertifikat.