16.01.2017

Beschweren erlaubt!

Am 9.1.2016 startete das interne Beschwerdemanagementverfahren für Kinder und Jugendliche im Margaretenstift.

Im Rahmen von mehreren Auftaktveranstaltungen wurden die MitarbeiterInnen über den theoretischen Hintergrund von Kinderrechten, Beteiligungsverfahren und Beschwerdemöglichkeiten informiert. Im Anschluss berichtete Kerstin Schneider gemeinsam mit ihrem Bereichsleiter Rudolf Stroetmann über ihre Erfahrungen mit dem Verfahren im Rahmen einer Pilotphase von über einem Jahr. Martina Koch und Manuel Bechtel, die als BeschwerdemanagerInnen zukünftig AnsprechpartnerInnen für Jugendliche und ErzieherInnen in Bezug auf Beschwerden sind, stellten den MitarbeiterInnen die möglichen Beschwerdewege und die Materialien vor. Anhand von einer Mappe mit kurzen Texten, einem Comic, einer Rechteampel, der Kinderrechtefibel, einem kurzen Film, etc. soll das Thema in den Gruppen vorgestellt und eingeführt werden.

Eine Kleingruppenarbeit mit anschließender Diskussion von Fragen, Anregungen und Lösungsvorschlägen rundeten die Veranstaltungen ab.